Samsung Gear 360 – 2. Generation im Anmarsch

Samsung hat bei der letzten Vorstellung der beiden neuen Galaxy S8 Smartphones, endlich die langersehnte überarbeitet Version der Samsung Gear 360-Grad Kamera angekündigt. Die Samsung Fans sind begeistert!

Sie ist technisch zwar fast auf demselben Stand, wie die Vorgängerin, jedoch ist sie aufgrund des neuen und hochwertigen Griffs um einiges handlicher. Dieser Griff bietet vielen Nutzern eine einfachere Handhabung und einen besseren Griff bei rasanten Action-Aufnahmen. Sehr bemerkenswert ist, dass die neue 360-Grad Kamera mit dem weltbekannte Unternehmen Apple kooperiert, denn die Samsung Gear Kamera unterstützt ab sofort sowohl Apple iPhones als auch Apple iMacs.

Die Kameraauflösung der beiden Sensoren bleibt bei 15 Megapixel und ist somit unverändert. Neu ist, dass Anwender in einer minimal höheren Auflösung aufnehmen können. Denn statt der 3840 x 1920 Pixel bietet die Samsung 360-Grad Kamera nun 4096 – 2048 Pixel. Allerdings fällt dieser positive Aspekt wohl zu Lasten der Bildrate, denn statt der eigentlichen 30 Bilder pro Sekunde kann die Gear 360 in 4K lediglich nur noch 24 pro Sekunde aufzeichnen.

Die 360-Grad Bilder werden mit 5472 x 2736 Pixel geschossen. Leider fällt die Auflösung der Bilder offenbar etwas geringer aus als bei der Vorgängerin, jedoch lässt dies nur bedingt einen Rückschluss auf die wirkliche Bildqualität zu.
Neu optimiert und gestaltet wurden in erster Linie das moderne Design und die angenehme Ergonomie. Die Samsung Gear 360 erhält somit einen neuen und handlichen Griff. Zudem wurde die Kamera um einiges verkleinert, statt der 66,7 x 56,2 x 60 mm fasst sie nun nur 100,6 x 46,3 x 45,1 mm. Dadurch lässt sie sich einfacher und besser verstauen. Dank der kleineren Form sinkt natürlich auch das Gewicht. Die neue Gear 360 wiegt lediglich noch 130 Gramm, somit ist um die 23 Gramm leichter als das Vorgängermodell.

Kompatibel mit Apple

Das Vorgängermodell der Samsung Gear 360 war nur mit ausgewählten Samsung Smartphones kompatibel, doch die neue Version der Gear 360 unterstützt sowohl iOS Geräte wie beispielsweise iPhone 6, 7 und SE als auch iMacs und Windows PCs. Zudem wird auch die neue Samsung S8 Serie, sowie die Vorgängerserien S7 und S6 unterstützt. Auch die A5 und A7 Serien sind endlich kompatibel.




Eine neue Innovation bringt das Live Streaming Feature mit sich: sobald die 360-Grad Kamera mit einem Smartphone oder einem PC verbunden ist, können die Aufnahmen sowohl auf Facebook als auch auf YouTube geteilt werden. Natürlich können sie auch direkt in der Samsung VR angezeigt werden. Jedoch beträgt die Bildauflösung hierbei lediglich nur1920 x 960 Pixel, diese Qualität bereitet gerade VR Brillenträgern eher wenig Freude.
Wie bereits schon beim Vorgängermodell, zeichnet die Gear 360-Grad Kamera nur monoskopisch auf. Nutzer die mehr Wert auf einen hochwertigen und glaubhaften Tiefeneindruck legen, sollte sich besser die Vuze-Kamera anschauen und unter die Lupe nehmen. Sie bietet stereoskopische Aufnahmen und somit gute 3D Effekte. Die Vuze-Kamera verfügt über eine ähnliche Bildqualität wie die Samsung Gear, allerdings ist sie mit ca. 1000 US Dollar um einiges teurer und eignet sich daher nicht für jeden Geldbeutel. Sie ist aktuell schon im Handel verfügbar und kann ausgeliefert werden.

Mehr interessante und nützliche Informationen zur neuen Samsung Gear 360 gibt es direkt bei Samsung.