Google I/O Die Katze ist aus dem Sack

„Google Daydream“ heißt die neue VR Plattform von google. Nachdem man seit dei I/O 2014 auf Cardboard setzte und VR damals meiner Meinung nach noch nicht ernst genommen hat, nutzte man nun die Gelegenheit um das neue Konzept vorzustellen.

Im Herbst soll die neue Plattform starten. Google wird erstmal keine eigene Hardware an den start bringen und setzt dabei auf andere Hersteller. Um das Label Daydream-Ready verwenden zu dürfen, wird es von Google genaue Spezifikationen geben, welche von der jeweiligen Hardware erfüllt werden muss.

Google machte deutlich, dass in Punkto Design und Usabilitiy einiges passieren soll. Bei dem Headset und dem Controller auf dem Bild handelt es sich lediglich um ein Referenzdesign.

Speziell für VR Apps soll es dann eine extra Version des PlayStores geben.

Daydream wurde tief in Android N verankert. Es soll möglich sein eingehende Benachrichtigungen auch währende einer VR Sitzung eingeblendet zu bekommen. Außerdem soll das finden von Inhalten und installieren von Apps aus der VR heraus möglich sein.

Wir dürfen gespannt sein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*